Dresden

Manifestazione in Rom, PEGIDA in Dresden

Die gigantische Kundgebung der Lega Nord am Wochenende in Rom war faszinierend. PEGIDA Dresden gestern war es auch – auf ... Mehr

Ellen Kositza / 90 Kommentare

Samstag in Rom, Montag in Dresden

Ich habe eine Einladung nach Rom erhalten. Ob Matteo Renzi, der Ministerpräsident Italiens, demnächst „a Casa“ geht oder … Mehr

Götz Kubitschek / 22 Kommentare

Chronik des Bombenkriegs: 13./14./15. Februar 1945 – Die Hölle von Dresden

Am heutigen 13. Februar 2015 jährt sich zum 70. Mal das flammende Inferno von Dresden. Die Stadt, die aufgrund ihrer heute ... Mehr

Benedikt Kaiser / 34 Kommentare

Wieder in Dresden gewesen, PEGIDA erlebt

Kurze Zusammenfassung des PEGIDA-Treffens vom Montag - samt Begleitmusik: Schon im Autoradio auf dem Weg nach DD geht es ... Mehr

Ellen Kositza / 42 Kommentare

Werner Patzelt und Byung-Chul Han als Pegida-Versteher

Unstrittig toll an Pegida ist: Endlich ist mal was los! Bewegung! Blick in die Karten! Die politische Klasse zeigt sich als ... Mehr

Ellen Kositza / 53 Kommentare

PEGIDA und Wolfgang Bosbach: Ab durch die Mitte

Wie es gestern in Dresden war? Jedenfalls erfolgreich, beeindruckend – und ein bißchen langweilig. Erfolgreich, weil die angestrebte 10.000er-Marke dicke geknackt wurde (trotz des medialen Drucks auf potentielle Mitmacher) und die Polizei die friedlichen Demonstranten vor den lauten Gegendemonstranten schützen konnte. Das Beeindruckende geht mit dem Langweiligen einher: Mehr

Ellen Kositza / 69 Kommentare

PEGIDA in Dresden, ein Spaziergang und ein Lommel von der AfD

Gestern Abend haben die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands“ (PEGIDA) erneut ihren Mehr

Götz Kubitschek / 43 Kommentare

Ich war dabei

Noch auf der Autobahn Richtung Dresden stand keineswegs fest, ob wir uns zu den Trauermärschlern der Jungen Landsmannschaft ... Mehr

Ellen Kositza

Die Unfähigkeit zu trauern

als doch recht spezifisch deutsches Manko wird alljährlich rund um den 14. Februar bewiesen. Die Bombardierung Dresdens jährt sich 2009 zum 64. Mal. Das Sentiment dazu rangiert zwischen „Keine Träne für Dresden!“, „Harris, do it again“ einerseits und dem Vorwurf eines angloamerikanischen Menschheitsverbrechens andererseits. Triumph der Zahlen statt Trauer: Der Befund zieht sich durch die […] Mehr

Ellen Kositza