gescheiterte Integration

19. Berliner Kolleg: Ein Jahr nach Sarrazin. Meinungsfreiheit in Deutschland

Vor etwas mehr als einem Jahr erschien Thilo Sarrazins Buch, das in den folgenden Monaten die Debatte in Deutschland bestimmen sollte. So einhellig die Ablehnung im politischen und medialen Establishment ausfiel, so groß war die Zustimmung im Volk, die schließlich verhinderte, daß Sarrazin den sozialen Tod erleiden mußte und aus der Auseinandersetzung als Sieger hervorging. Mehr

Erik Lehnert

Karl Albrecht Schachtschneider: „Die Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam“

pdf der Druckfassung aus Sezession 40 / Februar 2011 Daß sich der Islam in Deutschland in den bekannten Ausmaßen festsetzen konnte, hat vor allem mit der Situation zu tun, die er hier vorfindet. Der deutsche Sozialstaat macht den Nachzug von Familienangehörigen attraktiv; der deutsche Schuldstolz verhindert das Einfordern von Anpassungsleistungen, die normalerweise von Einwanderern erwartet […] Mehr

Erik Lehnert

Deutschenfeindlichkeit

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von heute schreibt Regina Mönch über „Das Schweigen der Schulen über Deutschenfeindlichkeit“… Mehr

Götz Kubitschek / 40 Kommentare

Studie über Südafrika

Pünktlich in die Vorbereitungsphase der Nationalmannschaft auf die Fußball-Weltmeisterschaft hinein erscheint die Studie 16 des IfS Südafrika. Vom Scheitern eines multiethnischen Experiments. Diese Studie ist eines der wenigen Gegengewichte zu einer „Verschwörung der Schönredner“ und befaßt sich mit dem Scheitern des Landes, das einmal als das „power house“ des Kontinents galt. Mehr

Erik Lehnert

Sarrazin und seine Gegner

pdf der Druckfassung aus Sezession 35 / April 2010 Thilo Sarrazin ist einer jener »mutigen Männer der SPD«, die ab und an in Sprache und Argumentation eng an die proletarische Urwählerschaft ihrer Partei angelehnt sagen, was Sache ist. So äußerte sich Sarrazin im Herbst vergangenen Jahres über die Nicht-Integrierbarkeit ganzer Einwanderergruppen in Berlin – und […] Mehr

Erik Lehnert