Eigentlich wollte ich der Flut an Kommentaren zum grassierenden Klima- und Thunberg-Kult nicht noch einen weiteren hinzufügen.

In Vorbereitung auf die Sommerakademie: Lektüre in Notizen aus den letzten Monaten. Darunter viel zu einer Sache, die sich in Recklinghausen zutrug.

Am Montag sah ich in Recklinghausen die Bühneninterpretation von Raspails „Heerlager der Heiligen“ unter der Regie von Hermann Schmidt-Rahmer.

Abschließend die lesbaren Geschenktips unserer „Ikone“ Caroline Sommerfeld!

Halb Afrika unterwegs nach Europa? Erfolgsautors Timur Vermes hat mit Die Hungrigen und die Satten, den Roman zur Stunde vorgelegt. Aber:

1. Manchmal ist mir Ellen Kositza unheimlich. Ihre Video-Rezensionen dreht sie intuitiv. Bei der Neuesten hat sie sich verwandelt:

Mit Linken leben ist ein schwieriges Unterfangen. Arndt Novak berichtet vom 4. Staatspolitischen Salon in Halle/Saale.

von Norbert Zankl — Meine Rezension zu Notre-Dame 2048 ist kein »Gegenstück« zu den Ausführungen von Konrad Gill, sondern eine Ergänzung.