Wahrnehmung

Mit Linken leben II

Passend zum Diskursanalyse- und Selbsthilfebuch für Rechte in einer Welt voller Linker: Die Süddeutsche beschrieb gestern das sommerfeld-lethensche Eheleben, die „politische Zerreißprobe mit dem ‚lieben Lemming‚“. Mehr

Caroline Sommerfeld / 24 Kommentare

Dialoge mit H. – Kassandra-Syndrom

„Und wenn ein Volk in trotz’gem Widerstreit/dem gottgesandten Strahl das Herz verschließet/um Hütt‘ und Schloß der Lügen Unkraut sprießet:/das ist der Seher, der Propheten Zeit.“ (Emanuel Geibel, 1837) Mehr

Caroline Sommerfeld / 18 Kommentare

Psychokrieg unter Anwesenden

Es ist etwas grundsätzlich Verschiedenes, ob politische Differenzen im Nahebereich ausgetragen werden oder in einer öffentlichen Auseinandersetzung. Der „Psychokrieg“ kann in gleichem Maßen hart sein, unter Abwesenden folgt er anderen Spielregeln als unter Anwesenden. Mehr

Caroline Sommerfeld / 10 Kommentare

Dispositivismus

Warum finden sich Linke selber mächtig kritisch, sind aber die tragfähigsten Stützen der globalistischen Weltgesellschaft? Es könnte sein, daß sie das Werkzeug der Ideologiekritik nicht mehr handhaben können, weil sie willfährige Dispositivisten geworden sind. Mehr

Caroline Sommerfeld / 8 Kommentare

Lügenkritik braucht Wahrheit

Praktische Auswirkungen theoretischer Dilemmata sind der Punkt, an dem man sie bemerken kann und sie kein Mindfuck bleiben. Das theoretische Dilemma läßt sich wie folgt umreißen: Mehr

Caroline Sommerfeld / 35 Kommentare

Südafrika und die Schönredner

Während einige Zeitungen in den letzten Wochen zaghaft über die katastrophalen Zustände in Südafrika berichteten, scheint es unter Politikern tatsächlich so etwas wie eine „Verschwörung der Schönredner“ zu geben. Bestes Beispiel ist die Bundeskanzlerin, die am letzten Sonnabend einen Video-Podcast zum Thema veröffentlichte. Mehr

Erik Lehnert