Heuchelei

Unsere Moral – gibt es sie und kann man sie begründen?

Nach der siegreichen Buchmessenschlacht haben Thomas Wawerka und ich ein wenig korrespondiert über „unsere Moral“. Mehr

Caroline Sommerfeld / 71 Kommentare

Die Ethnomasokarbonmethode

Eine schwedische Studie präsentiert den bisherigen Höhepunkt moralischer Heuchelei. Der Verzicht auf Kinder sei die bei weitem wirksamste Klimaschutzmaßnahme: Mehr

Caroline Sommerfeld / 23 Kommentare

Günter Grass und die schuldstolze Agitprop

Günter Grass ist wieder rückfällig geworden. Damit ist nicht der moralische Zeigefinger gemeint, den er sowieso immer ausgestreckt hält, sondern sein merkwürdiger Zwang, Gedichte schreiben zu müssen. Unter „Gedicht“ kann man eine ganze Menge verstehen. Ob es allerdings reicht, einen sehr kurzen Text durch einige Umbrüche zu strukturieren, um daraus ein Gedicht zu machen, ist […] Mehr

Erik Lehnert

Sexismus im „Spiegel“

In den Sommermonaten mußten wir uns als Sexisten und Frauenfeinde beschimpfen lassen, weil wir in der IfS-Studie „Die Frau als Soldat“ nach den eigentlichen Ursachen für den Tod der „Gorch Fock“-Kadettin Sarah Seele gefragt hatten. Jetzt schließt der Spiegel, der damals ebenso schimpfte, in seiner aktuellen Ausgabe sexistisch auf und fragt: „Warum ließ man die […] Mehr

Erik Lehnert

Neue Wörter 2: schottern

schottern (soziol.): Fachterminus für einen Freizeitspaß, der sich aus mehreren, nur auf den ersten Blick einander… Mehr

Götz Kubitschek

Lazio, Hitzlsperger und der Pragmatismus

Sorgenvoll berichtet die Financial Times Deutschland unter der Überschrift „Ein Stuttgarter sieht braun“ über den ... Mehr

Erik Lehnert

Politik ohne Maske

Eine bezeichnende Geschichte aus dem Sumpf der Parteipolitik gibt es aus der oberpfälzischen Provinz zu berichten. 2002 war ... Mehr

Erik Lehnert