Hirnhunde

Raspails Figuren in der Bundesrepublik von heute

Es ist zwar ganz und gar nicht tröstlich – aber Das Heerlager der Heiligen hätte, rückblickend betrachtet, zu keinem besseren Zeitpunkt auf den Markt kommen können. Die von Jean Raspail beschriebenen dystopischen Zustände sind jetzt ganz konkret um uns, und jeden Tag kommen neue unheimliche Parallelen hinzu. Mehr

Nils Wegner / 58 Kommentare

„Bleiben Sie interessant!“ – Im Gespräch mit Raoul Thalheim

SEZESSION: Herr Thalheim, ich habe Ihnen in den vergangenen Wochen brühwarm die ersten Leserreaktionen auf Ihren Roman… Mehr

Götz Kubitschek / 24 Kommentare

Simplicius Simplicissimus a dextra

aus Sezession 60 / Juni 2014 Die Frage, wer sich hinter Raoul Thalheim verberge, beantworten wir nicht. Wenn, dann ... Mehr

Ellen Kositza

Raoul Thalheim: Hirnhunde

Raoul Thalheim: Hirnhunde, Roman, Schnellroda: Antaios 2014. 354 S. 19 € Mehr

Ellen Kositza

So losgelöst. So müde. – Hirnhunde lesen

Ach, in die Qual gestellt/ taumelst inmitten,/ rings auf den Irrsinn der Welt/ Blumen zu schütten. (Josef Weinheber: Sendung, 1934) Wenn auf etwas Verlaß ist, dann immerhin auf den Schnellrodaer Versand – nach der Amazon-Blutgrätsche allzumal. Am vergangenen Samstag waren die „Hirnhunde“ in der Post: eine mehr als willkommene Ablenkung vom Bücherwälzen anläßlich der Examensarbeit und gewiß ein sinnvollerer […] Mehr

Nils Wegner / 1 Kommentar

edition nordost – Werkstattbericht (2)

Am kommenden Montag kommt Raoul Thalheims Roman Hirnhunde aus der Druckerei, subskribieren kann man noch bis morgen für 19 €… Mehr

Götz Kubitschek / 7 Kommentare

Wir Hirnhunde

PDF der Druckausgabe aus Sezession 59 / April 2014 Mehr

Götz Kubitschek

Raoul Thalheim und die Hirnhunde

Ich bekam eine Menge neugieriger Anfragen in den vergangenen vierundzwanzig Stunden: Wer denn dieser Raoul Thalheim sei… Mehr

Götz Kubitschek / 23 Kommentare