Antisemitismus

Autorenporträt Golo Mann

PDF der Druckfassung aus Sezession 59 / April 2014 Mehr

Erik Lehnert

Henryk Broders verfolgende Unschuld? Vergeßt Broder!

(Rezension aus Sezession 53 / April 2013) Kann es ein – üblich polemisch aufgemachtes – Buch Henryk M. Broders wert sein, daß man sich in einer eigenen Gegenschrift daran abarbeitet? Günter Scholdt, emeritierter Professor für Literaturwissenschaft und bis 2011 Leiter des Literaturarchivs Saar-Lor-Lux-Elsass, ist offenbar dieser Meinung. Seine Abrechnung mit Broders nur scheinbar ikonoklastischem Werk […] Mehr

Nils Wegner

Günter Grass und die schuldstolze Agitprop

Günter Grass ist wieder rückfällig geworden. Damit ist nicht der moralische Zeigefinger gemeint, den er sowieso immer ausgestreckt hält, sondern sein merkwürdiger Zwang, Gedichte schreiben zu müssen. Unter „Gedicht“ kann man eine ganze Menge verstehen. Ob es allerdings reicht, einen sehr kurzen Text durch einige Umbrüche zu strukturieren, um daraus ein Gedicht zu machen, ist […] Mehr

Erik Lehnert

Jüdisch

Das jüdische Baumfest, Tu Bi Schwat, steht vor der Tür. Alle Kinder freuen sich. Nur der kleine Jonathan ist skeptisch. Nach langem Überlegen fragt der Kleine seine Mutter: „Und welches Unglück ist dem jüdischen Volk zu Tu Bi Schwat passiert?“ Mehr

Ellen Kositza

Wer ist Hannes Stein?

Jemand, der (wie er selbst zugibt) ein „bißchen Philosophie für den Hausgebrauch“ studiert hat. Und dieser Jemand, der als (ich muß hier einmal zu diesem Wort greifen) Minusseele noch sehr vorteilhaft beschrieben wäre, maßt sich ein Urteil über Heidegger an. Weil er jetzt gemerkt hat, daß eine andere Minusseele vor Jahren ein unglaublich schlechtes Buch über Heidegger geschrieben […] Mehr

Erik Lehnert

Der absolut Böse: Ahmadinedschad

Morgen soll die iranische Regierung vor den fünf Uno-Vetomächten sowie Deutschland Rede und Antwort zu seinem Atomprogramm stehen. Die diesbezüglichen Schlagzeilen der Freitagsmeldungen sind jetzt schon ins Grobe geschrieben – soviel ist klar. Mehr

Ellen Kositza

Endlich enttarnt: Heidegger

pdf der Druckfassung aus Sezession 31 / August 2009 Um dieses Buch gab es bei Erscheinen des französischen Originals ... Mehr

Erik Lehnert

Vaterlose Gesellen – das Beispiel Ludin

pdf der Druckfassung aus Sezession 21/Dezember 2007 Ludin? Wir (wenigstens die Internet-Suchmaschine google tut dies) assoziieren zuvörderst den Vornamen Fereshta: So heißt die „deutsche“ Lehrerin aus Afghanistan, die den Kopftuchstreit auslöste, einen Justizfall, in dem Frau Ludin ihren betuchten Kopf letztlich nicht durchsetzen konnte. Dann: Ludin, der Zweite (nach google-Hierarchie), wieder eine „Haupt“-sache, wieder justitiabel: […] Mehr

Ellen Kositza