Kultur

Tatkraft statt Therapie

Wir kom­men aus der Natur, wir wuch­sen aus ihr her­aus, benö­ti­gen sie als Lebens­grund­la­ge, aber wir leben nicht eigent­lich darin. Mehr

Heino Bosselmann / 100 Kommentare

Ohne Kunst und Kultur wird’s still?

Wenn mir etwas inner­halb der letz­ten Wochen über­haupt nicht gefehlt hat, dann Kunst und Theater. Mehr

Heino Bosselmann / 56 Kommentare

Sprachverfall in der Bildungsrepublik

Der offi­zi­el­le Ver­zicht dar­auf, eine Nati­on zu sein, spie­gelt sich zuerst im Kul­tu­rel­len und im retar­die­ren­den Sprach­ver­mö­gen der Heranwachsenden. Mehr

Heino Bosselmann / 58 Kommentare

Souverän ist, wer die eigene Souveränität untergraben läßt

Die „Wie­ner Fest­wo­chen“ sind ein Kul­tur­fes­ti­val, das jedes Jahr wäh­rend fünf Wochen im Mai und Juni stattfindet. Mehr

Caroline Sommerfeld / 9 Kommentare

Der Kampf um die Kultur oder: Politik mit der »Echokammer«

Die Kul­tur oder das, was dafür erklärt wird, ist eine Haupt­kampf­li­nie der welt­an­schau­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung in Deutschland. Mehr

Michael Wiesberg / 3 Kommentare

Dekonstruktion, die AfD und Juli Zehs Molotowcocktail

Der zähe Theo­rie­schleim post­struk­tu­ra­lis­ti­scher Pro­ve­ni­enz ver­klebt die Atmungs­or­ga­ne des Feuil­le­tons und der Belletristik. Mehr

Caroline Sommerfeld / 47 Kommentare

Geschlecht, Kultur, Natur: Eine Handreichung

von Sophie Liebnitz pdf der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 77/April 2017 Mehr

Gastbeitrag

Wer sind wir? Wer sind “Wir”? (2)

Eine Welt glo­ba­ler Ver­net­zun­gen und Macht­struk­tu­ren ist die Fra­ge nach der poli­ti­schen Eigen­grup­pe nicht mehr so ein­fach zu beantworten. Mehr

Gastbeitrag / 3 Kommentare