Political Correctness

Kritik der Woche (9): Sönke Wortmann

Sön­ke Wort­manns Roman­de­büt Es gilt das gespro­che­ne Wort ist über wei­tes­te Stre­cken der­ma­ßen gelun­gen, daß man es kaum glau­ben kann. Mehr

Ellen Kositza / 55 Kommentare

Philipp Hübl: Die aufgeregte Gesellschaft: Wie Emotionen unsere Moral prägen und die Polarisierung verstärken

Phil­ipp Hübl darf man sich als eine Art Neu­ver­si­on des pho­to­ge­nen In-Phi­lo­so­phen Richard David Precht vorstellen.  Mehr

Ellen Kositza

Robert Pfaller: Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden

Erwach­se­ne Men­schen genie­ßen »Geschlecht, Begeh­ren, Gesel­lig­keit, zivi­li­sier­tes Rol­len­spiel, fins­te­re Genüs­se, wei­ße Lügen oder schwar­ze Wahr­hei­ten, gespal­te­nes Spre­chen, befrei­en­des Flu­chen oder auch nur char­man­tes Scher­zen und Glück im allgemeinen«. Mehr

Caroline Sommerfeld

Schmitts Feindbegriff und unsere aufgesperrten Augen

Zur Leip­zi­ger Buch­mes­se ist Hel­mut Lethens “Die Staats­rä­te – Kul­ture­li­te im Drit­ten Reich” erschie­nen. Mehr

Caroline Sommerfeld / 23 Kommentare

Das Kaninchen bin ich

von Frank Lisson pdf der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 81/Dezember 2017 Mehr

Gastbeitrag

Die Sprache als Hebel der multikulturellen Kulturrevolution (1)

Der Trans­for­ma­ti­on Euro­pas und ins­be­son­de­re auch Deutsch­lands in eine „mul­ti­kul­tu­rel­le Gesell­schaft“ scheint unab­wend­bar oder,… Mehr

Michael Wiesberg / 27 Kommentare

Geistige Verschärfung gegen Defaitismus

Daß die Lage grau­en­haft ist, wis­sen wir alle. Mar­tin Licht­mesz hat sie in sei­nem Arti­kel mit tref­fen­den Wor­ten geschil­dert und die Essenz her­aus­ge­ar­bei­tet: Es ist weni­ger die nack­te Tat­sa­che der frem­den Vor­stö­ße nach Euro­pa. Es sind der mora­lin­saure Medi­en­feld­zug, der wie eine Che­mie­bom­be alle patrio­ti­schen Immun­re­ak­tio­nen abtö­ten soll, und die eil­fer­ti­gen Refle­xe der deut­schen Gut­men­schen. Es […] Mehr

Martin Sellner / 143 Kommentare

SS marschiert

Der Teu­fel vom Hexen­tanz­platz in Tha­le muß her­hal­ten, weil die eigent­li­chen Bil­der vom jüngs­ten, ver­meint­lich teuf­li­schen Trei­ben am Bro­cken nicht gemein­frei sind. Man möge sie sich bei­spiels­wei­se hier anschau­en. Was sehen wir? Mehr

Ellen Kositza

Hitler sagen verboten

Geschichts­po­li­tik ist kein aka­de­mi­sches Metier. Sie wird „auf der Stra­ße” ver­han­delt und ein­ge­pflanzt. Nein, ein­pflan­zen ist falsch: Spre­chen wir bes­ser vom Umtop­fen. „Stra­ße” heißt kon­kret und heu­te: Grund­schu­le und Supermarkt. Mehr

Ellen Kositza