Uncategorized

Carl Schmitt verteidigen?

Ja, das scheint nötig zu sein, jetzt, wo er als Bil­lard-Kugel ver­wen­det wer­den soll, um den Gene­ral in spe Erich Vad von… Mehr

Götz Kubitschek / 35 Kommentare

Gebhardt – gefährlich sein

von Felix Springer Lieber Richard Gebhardt, M.A., Sie sind Politikwissenschaftler und äußerten sich kürzlich im ... Mehr

Gastbeitrag

Presseschau, 3. April 2010

Auswahlpresseschau, erstellt aus diversen Zeitungen, Magazinen und Blogs. Einige Schwerpunkte diese Woche: Drohender ... Mehr

Gastbeitrag

Karfreitag

Wie die meisten modernen Menschen, sofern diese Dinge sie noch bekümmern, vermag ich dem Neuen Testament bis zum Karfreitag ... Mehr

Martin Lichtmesz

Unübersichtliche Gefilde II: Geschlechterkunde

pdf der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 35 / April 2010 Wer mit Eva Her­mans »Sicht der Din­ge« voll­auf zufrie­den­ge­stellt war, mag die­ses Buch der Reli­gi­ons­wis­sen­schaft­le­rin Han­na-Bar­ba­ra Gerl-Fal­ko­vitz womög­lich irri­tiert zur Sei­te legen. Wer jedoch gewis­ser­ma­ßen den Fuß­no­ten­ap­pa­rat zu Her­mans Weib­lich­keits-Plä­doy­er ver­miß­te, wird hier fün­dig. Nicht, daß tro­cke­ne Wis­sen­schafts­pro­sa gelie­fert wür­de – das gera­de nicht! Der Zugang der […] Mehr

Ellen Kositza

Schöne Literatur

pdf der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 35 / April 2010 Stol­per­stei­ne hei­ßen die knapp über das Niveau der Gehsteige.… Mehr

Götz Kubitschek

Sarrazin und seine Gegner

pdf der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 35 / April 2010 Thi­lo Sar­ra­zin ist einer jener »muti­gen Män­ner der SPD«, die ab und an in Spra­che und Argu­men­ta­ti­on eng an die pro­le­ta­ri­sche Urwäh­ler­schaft ihrer Par­tei ange­lehnt sagen, was Sache ist. So äußer­te sich Sar­ra­zin im Herbst ver­gan­ge­nen Jah­res über die Nicht-Inte­grier­bar­keit gan­zer Ein­wan­de­rer­grup­pen in Ber­lin – und wur­de […] Mehr

Erik Lehnert

Salonkultur mit Hitler

pdf der Druckfassung aus Sezession 35 / April 2010 Wenn das »angeblich so markante Dritte Reich« tatsächlich ein ... Mehr

Ellen Kositza

Sezession in neuem Gewand und neuer Erscheinungsweise

Die Spat­zen pfei­fen es schon län­ger von den Dächern, nun ist es „amt­lich“: Die Sezes­si­on stellt auf viel­fa­chen Leser­wunsch ihre Erschei­nungs­wei­se um. Mehr

Ellen Kositza / 22 Kommentare