Anschwellender Bocksgesang

Nachtgedanken (5): angeschwollener Bocksgesang

War der vor gut 25 Jahren veröffentlichte „Anschwellende Bocksgesang“ von Botho Strauß wirkungslos? Verpuffte er? Fand er kein Publikum? Mehr

Götz Kubitschek / 69 Kommentare

Wie rechts ist Simon Strauß?

Was für eine verrückte Frage! Anscheinend aber eine Gretchenfrage. Mehr

Ellen Kositza / 5 Kommentare

Simon Strauß: Sieben Nächte

Simon Strauß: Sieben Nächte, Berlin: Blumenbar 2017. 144 S.,16 € Mehr

Ellen Kositza

Botho Strauß: Eine Glosse zum Untergang

Das eigenartige Verhältnis (der „Roman“, wie Strauß selbst sagen würde) zwischen Botho Strauß und dem Spiegel erfährt in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins seine Bestätigung: Strauß greift wieder einmal zur Feder und spekuliert auf einen „Skandal“. In der Vorbemerkung zu seinem Text „Der letzte Deutsche“ (im aktuellen Heft) wird ausdrücklich auf den „Anschwellenden Bocksgesang“ hingewiesen, jenen Essay […] Mehr

Erik Lehnert / 42 Kommentare

Abwendung

PDF der Druckfassung aus Sezession 68 / Oktober 2015 Mehr

Götz Kubitschek

1. Staatspolitischer Salon: 20 Jahre „Anschwellender Bocksgesang“

In genau vier Wochen ist es soweit: Am 8. Februar jährt sich das Erscheinen des Textes „Anschwellender Bocksgesang“ von Botho Strauß (im Spiegel!) zum 20. Mal. Wer jetzt nicht versteht, warum das ein wichtiges Datum ist, hat entweder den Text nicht gelesen oder aber er ist ein Linker und hat kein Sensorium für die Äußerungen eines […] Mehr

Erik Lehnert