Anschwellender Bocksgesang

Nachtgedanken (5): angeschwollener Bocksgesang

War der vor gut 25 Jah­ren ver­öf­fent­lich­te “Anschwel­len­de Bocks­ge­sang” von Botho Strauß wir­kungs­los? Ver­puff­te er? Fand er kein Publikum? Mehr

Götz Kubitschek / 69 Kommentare

Wie rechts ist Simon Strauß?

Was für eine ver­rück­te Fra­ge! Anschei­nend aber eine Gretchenfrage. Mehr

Ellen Kositza / 5 Kommentare

Simon Strauß: Sieben Nächte

Simon Strauß: Sie­ben Näch­te, Ber­lin: Blu­men­bar 2017. 144 S.,16 € Mehr

Ellen Kositza

Botho Strauß: Eine Glosse zum Untergang

Das eigen­ar­ti­ge Ver­hält­nis (der „Roman“, wie Strauß selbst sagen wür­de) zwi­schen Botho Strauß und dem Spie­gel erfährt in der aktu­el­len Aus­ga­be des Nach­rich­ten­ma­ga­zins sei­ne Bestä­ti­gung: Strauß greift wie­der ein­mal zur Feder und spe­ku­liert auf einen „Skan­dal“. In der Vor­be­mer­kung zu sei­nem Text „Der letz­te Deut­sche“ (im aktu­el­len Heft) wird aus­drück­lich auf den „Anschwel­len­den Bocks­ge­sang“ hin­ge­wie­sen, jenen Essay […] Mehr

Erik Lehnert / 42 Kommentare

Abwendung

PDF der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 68 / Okto­ber 2015 Mehr

Götz Kubitschek

Gegenaufklärung – Botho Strauß ist 70

PDF der Druck­fas­sung aus Sezes­si­on 63 / Dezem­ber 2014 Mehr

Götz Kubitschek

1. Staatspolitischer Salon: 20 Jahre “Anschwellender Bocksgesang”

In genau vier Wochen ist es soweit: Am 8. Febru­ar jährt sich das Erschei­nen des Tex­tes “Anschwel­len­der Bocks­ge­sang“ von Botho Strauß (im Spie­gel!) zum 20. Mal. Wer jetzt nicht ver­steht, war­um das ein wich­ti­ges Datum ist, hat ent­we­der den Text nicht gele­sen oder aber er ist ein Lin­ker und hat kein Sen­so­ri­um für die Äuße­run­gen eines […] Mehr

Erik Lehnert