Anthropologie

Schilfrohr im Wind

Konservativer Ansatz: Was wir ererbten Wesens und mit biographischer Prägung sind, das gilt es zu pflegen, also zu entwickeln. Mehr

Heino Bosselmann / 57 Kommentare

„Fassungslos!“

Die offizielle Politik, namentlich die bundesdeutsche in Berlin, ist „fassungslos“ über das, was im Kapitol in Washington geschah. Mehr

Heino Bosselmann / 23 Kommentare

New Green Deal?

Der linksgrünen Politik ist an dem von ihr beanspruchten Erbteil der Aufklärung vor allem eines wichtig – die Erziehung. Mehr

Heino Bosselmann / 93 Kommentare

Neu-Sozialismus

Die deutsche Marktwirtschaft funktioniert noch immer und sorgt dank potenter Unternehmen und fitter Arbeiter und Ingenieure für Steuereinnahmen. Mehr

Heino Bosselmann / 63 Kommentare

Antirassistischer Imperativ

Man kann letztlich alles diskutieren, sogar, ob Immanuel Kant ein Rassist gewesen wäre. Mehr

Heino Bosselmann / 46 Kommentare

Die Europäer und die anderen

von Andreas Vonderach PDF der Druckfassung aus Sezession 86/Oktober 2018 Mehr

Gastbeitrag / 1 Kommentar

Sozialbiologie. Geschichte und Ergebnisse

Instinktiv wissen wir alle, daß die Milieutheorie, nach der wir als weißes Blatt auf die Welt kommen und dann von unserer Umwelt geprägt werden, Unsinn ist. Wir wissen auch, warum sich diese Theorie dennoch durchgesetzt hat. (Wer daran Zweifel hatte, wurde durch die Sarrazin-Debatte belehrt.) Was wir oftmals nicht wissen: Wie verhält es sich in […] Mehr

Erik Lehnert

Philosophische Anthropologie – ein deutscher Denkansatz?

pdf der Druckfassung aus Sezession 28 / Februar 2009 Zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert wurde das Wort »Anthropologie« zum Titel einer philosophischen Disziplin innerhalb der deutschen Schulphilosophie. Sie emanzipierte sich von der theologischen metaphysischen Tradition und fragt seitdem nach dem Wesen des Menschen jenseits von Metaphysik und experimenteller Naturwissenschaft. Vor diesem Hintergrund läßt […] Mehr

Erik Lehnert