Cicero

Netzfundstücke (96) – Japan, Hikikomori, Kumpanei

Durch die Aufnahme des japanischen Einwanderungsmodells ins Wahlprogramm hatte die AfD ein migrationspolitisches Ausrufezeichen gesetzt. Mehr

Jonas Schick / 45 Kommentare

Sammelstelle für Gedrucktes (10)

In der dezidiert parteipolitischen Abteilung dieser Kolumne erhielten CDU/CSU, AfD und Die Linke bisher am meisten Aufmerksamkeit. Diesmal nicht. Mehr

Benedikt Kaiser / 60 Kommentare

Sammelstelle in der Sturzflut des Gedruckten (5)

Wenn Polen und Ungarn in den bisherigen vier »Sammelstellen« überrepräsentiert scheinen, so hat das seinen Grund: Mehr

Benedikt Kaiser / 74 Kommentare

Sammelstelle in der Sturzflut des Gedruckten (1)

Der Vorläufer der Sezession, die Zeitschrift Criticón, war eine internationale Tribüne für die heterogene konservative Szene der 1970er und 1980er Jahre. Mehr

Benedikt Kaiser / 35 Kommentare

Alexander Kissler: Widerworte – eine Rezension

von Felix Dirsch — Ein auf den ersten Blick peinlich wirkender Gemeinplatz verdient genauere Beachtung: Mehr

Gastbeitrag / 27 Kommentare

Gerd-Klaus Kaltenbrunner wäre heute achtzig

Am 23. Februar 1939 wurde der „für eine gewisse Zeitspanne wichtigste Publizist der deutschen Nachkriegsrechten“ (Kubitschek) in Wien geboren. Mehr

Redaktion / 6 Kommentare

Die Entmündigung des Lesers

Montag aufgezeichnet, seit gestern abend im Netz anzusehen: Götz Kubitschek hat Jasmin Kosubek von „Der fehlende Part“ ein ausführliches Interview zum „Fall Sieferle“ und dem Inhalt des Skandalbuchs gegeben. Mehr

Nils Wegner / 22 Kommentare

Spiegel im Kriechgang – Sieferle im Nachdruck!

Der mediale Aufschrei über die Leselistenplazierung von Sieferles „Finis Germania“ hat seine Wirkung nicht verfehlt: Viele Leser wollen sich ein eigenes Urteil bilden, und so wird nun erst einmal nachgedruckt. Mehr

Nils Wegner / 3 Kommentare

Sloterdijk auf der Kippe

Jede politische Wende fußt auf einem geistigen Paradigmenwechsel. Jede weltanschauliche Richtung, die ein anderes … Mehr

Götz Kubitschek / 87 Kommentare