Identität

Schmitts Feindbegriff und unsere aufgesperrten Augen

Zur Leipziger Buchmesse ist Helmut Lethens „Die Staatsräte – Kulturelite im Dritten Reich“ erschienen. Mehr

Caroline Sommerfeld / 23 Kommentare

Christine Ott: Identität geht durch den Magen. Mythen der Esskultur

Christine Ott: Identität geht durch den Magen. Mythen der Esskultur, Frankfurt a.M.: S. Fischer 2017. 496 S., 26 € Mehr

Ellen Kositza

Herkunft, unverhandelbar

Bekanntlich hat die Desintegrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoğuz, im Mai dieses Jahres „festgestellt“ es sei »eine spezifisch deutsche Kultur, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar«. Soso. Mehr

Nils Wegner / 19 Kommentare

Sezession 79 – das neue offene Heft!

Ausgabe 79 der Sezession widmet sich als offenes Heft auf 74 Seiten wiederum einer Vielzahl verschiedener Themen. Aktuelles, Immergültiges und Jahrestage werden gleichermaßen berücksichtigt – hier ein Überblick! Mehr

Nils Wegner / 2 Kommentare

Felix Hartlaub: Don Juan D’Austria und die Schlacht bei Lepanto

Felix Hartlaub: Don Juan D’Austria und die Schlacht bei Lepanto, hrsg. von Wolfram Pyta und Wolfgang M. Schwiedrzik, Neckargmünd u. Wien: Edition Mnemosyne 2017. 292 S., 24 € Mehr

Caroline Sommerfeld

Wer sind wir? Wer sind „Wir“? (3)

Auch in antiglobalistischen, rechten Kreisen schaut man inzwischen über die Grenze des Nationalstaates hinaus. Doch wer oder was soll die neuen Eigengruppe sein? Womit identifiziert man sich und wem schuldet man Loyalität? Mehr

Johannes Poensgen / 17 Kommentare

Wer sind wir? Wer sind „Wir“? (2)

Eine Welt globaler Vernetzungen und Machtstrukturen ist die Frage nach der politischen Eigengruppe nicht mehr so einfach zu beantworten. Ein Heimatgefühl ist bei vielen vorhanden, doch taugt dies wirklich für die Scheidung von Freund und Feind? Mehr

Johannes Poensgen / 3 Kommentare