Schuld

Dystopische Zeiten

Jede Epoche findet zu den symbolischen Ausdrücken ihrer Zeit und zu ihren besonderen Symptomen. Mehr

Heino Bosselmann / 71 Kommentare

Leben, wo gestorben wird

Alles Leben ist so wundervoll wie fragil, die Auflösung, das Chaos gewiß, der Kosmos, die Ordnung eine Ausnahme. Mors certa, hora incerta. Mehr

Heino Bosselmann / 84 Kommentare

Den Tod überwinden heißt den Tod annehmen

Was immer noch zur sogenannten Corana-Krise zu denken und zu sagen sein wird, ist doch eines bereits gewiß: Mehr

Heino Bosselmann

Der Schulderhaltungssatz – wir sind immer schuld

Ein Freund kommt von einer Dienstreise nach Indien zurück. Er erzählt, was er sah, als er auf der Autobahn aus Neu-Delhi herausfuhr: Mehr

Johannes Poensgen / 35 Kommentare

Deutschland, 1. September 2009

pdf der Druckfassung aus Sezession 32 / Oktober 2009 Brunnenfest im Nachbardorf. Ich war mit vier Kindern dort. Mehr

Götz Kubitschek

Demjanjuk

Das Nachdenken tanzt auf Messers Schneide, wenn derjenige, über den man nachdenkt, seinen Wachdienst in… Mehr

Götz Kubitschek