Umwelt

Dystopische Zeiten

Jede Epoche findet zu den symbolischen Ausdrücken ihrer Zeit und zu ihren besonderen Symptomen. Mehr

Heino Bosselmann / 71 Kommentare

Weltende-Klima

von Heino Bosselmann — Die Welt geht unter, 2075 sind wir alle nicht mehr da. Das sagen uns die Klimaideologen. Mehr

Gastbeitrag / 61 Kommentare

Fühle lokal, denke national: Roger Scruton über grüne Philosophie

Rezension aus Sezession 59 / April 2014 Was sich mit dem Beiwort »grün« schmückt, erweckt zunächst den Verdacht, dieses Lieblingswort der Zivilgesellschaft solle die eigentlichen Ziele verbrämen: linke Politik, flächendeckende Emanzipation, Gleichheitsideologien. Man kann in Deutschland kein Buch mit dem Titel Grüne Philosophie veröffentlichen und darauf setzen, daß der Leser sich die Mühe macht, den […] Mehr

Erik Lehnert / 9 Kommentare

Fliegen schauen dich an

pdf der Druckfassung aus Sezession 46 / Februar 2012 Gänsestopfleber und Stubenküken gelten einer marginalen Klasse von Gourmets als Delikatesse. Wer aber mag den Transport lebender Schlachttiere quer durch Europa verteidigen, wer die massenhafte Fleischproduktion, für die zighunderttausend Jungtiere, im Schnellmastverfahren groß gemacht –, nicht fett, das goutiert der moderne Konsument nicht – Monat für […] Mehr

Ellen Kositza

Selbstversorgung

Nicht, daß der Wind hier auf dem Lande uns bereits einen Hauch „Vorbürgerkrieg“ zutrüge; nein, Spätsommer und ... Mehr

Ellen Kositza

Rassismus und Antirassismus in Schnellroda

Wo das Integrationsgelingen unserer Republik sich angeblich an der Fußball-Nationalmannschaft ablesen läßt und der neue ... Mehr

Ellen Kositza

Friedrich Sieburg und die solarbetriebene Hausnummer

Friedrich Sieburgs Die Lust am Untergang ist neu aufgelegt worden, versehen nun mit einem Vor- und Nachwort von Thea Dorn. Was für ein Werk! Einen angejahrten Schinken als „immer noch hochaktuell“ zu bezeichnen, ist nun ein recht übler Gemeinplatz. Hier aber kommt der Leser nicht drum herum, sich Hunderte Seiten lang zu wundern: Mehr

Ellen Kositza