Seite 2


Das Paradoxon des Staats (2)

von Bernard Udau – Vielleicht hat sich der eine oder andere libertäre Leser während der Lektüre des 1. Teils über Das Paradoxon des Staats die Hände gerieben: Mehr

Gastbeitrag / 66 Kommentare


Das Paradoxon des Staates (1)

von Bernard Udau – Um vorweg zu sagen, worin das Paradoxon des Staates besteht: Mehr

Gastbeitrag / 28 Kommentare


Kein neuer Zauberberg – Dugin vs. Levy

Im Oktober 2019 fand eine Debatte zwischen Alexander Dugin und Bernard-Henri Levy statt. Mehr

Martin Sellner / 36 Kommentare


Gemeinnützigkeit und VS

Es ist symptomatisch: Ein schlampiger ZEIT-Journalist streut falsche Behauptungen, hat seine Schlagzeile und wird sich nie entschuldigen. Mehr

Götz Kubitschek / 28 Kommentare


Das Jahr 1945 im Film (2) – „Ich war neunzehn“

Ausgehend von meinen Überlegungen zur filmischen Darstellung von Geschichte, möchte ich nun den Film Ich war neunzehn von Konrad Wolf näher betrachten. Mehr

Martin Lichtmesz / 16 Kommentare


Das Jahr 1945 im Film (1)

Erik Lehnert fragte mich, ob ich drei herausragende Filme zum Thema Kriegsende 1945 empfehlen könne. Mir fiel kein wirklich guter ein. Mehr

Martin Lichtmesz / 25 Kommentare


8. Mai 1945 – Literatur zur Katastrophe

Der 8. Mai ist kein Tag der Befreiung. Als Tag der nationalen Katastrophe war er Kulminationspunkt der totalen Niederlage, aber auch Auftakt zu neuem Leid. Mehr

Redaktion / 1 Kommentar


8. Mai 1945 – Kein Tag der Befreiung

»Man kann den 8. Mai nicht zum Glückstag für Deutschland machen«, erklärt der AfD-Ehrenvorsitzende Alexander Gauland. Mehr

Redaktion / 25 Kommentare


Pandemie, De-Globalisierung, Rückkehr der Nation

von Jan Moldenhauer — Seit dem Ausbruch der Weltfinanzkrise im Jahre 2008 befindet sich die ökonomische Globalisierung in der Krise. Mehr

Gastbeitrag / 32 Kommentare