Ares-Verlag

Yoram Hazony: Nationalismus als Tugend

Yoram Hazony (Jg. 1964) ist so etwas wie der Star einer nationalkonservativen Strömung in Westeuropa und den USA, die Nationalstaat und Nationalismus rehabilitieren möchte und antiglobalistisch agiert, aber zugleich unter Betonung ihrer Liebe zu Israel und den Vereinigten Staaten alles potentiell Verruchte von ihrer Programmatik fernhalten möchte. Mehr

Benedikt Kaiser

Felix Dirsch, Volker Münz, Thomas Wawerka (Hrsg.): Nation, Europa, Christenheit

Felix Dirsch, Volker Münz, Thomas Wawerka (Hrsg.): Nation, Europa, Christenheit. Der Glaube zwischen Tradition, Säkularismus und Populismus, Ares-Verlag Graz 2019. 240 S. 19,90 € Mehr

Caroline Sommerfeld

Gerd-Klaus Kaltenbrunner wäre heute achtzig

Am 23. Februar 1939 wurde der „für eine gewisse Zeitspanne wichtigste Publizist der deutschen Nachkriegsrechten“ (Kubitschek) in Wien geboren. Mehr

Redaktion / 6 Kommentare

Jost Bauch ist verstorben – bleibende Texte

Prof. Dr. Jost Bauch ist verstorben. Der konservative Soziologe, Jahrgang 1949, lehrte in Konstanz. Mehr

Redaktion / 14 Kommentare

Loci, Ares und Manuscriptum auf der Buchmesse – Termine!

Zum Verkauf des Antaios-Verlags an Loci wurde hier alles gesagt. Nun Terminhinweise! Mehr

Redaktion / 6 Kommentare

Verteidiger Europas zum zweiten

Der zweite oberösterreichische Kongreß „Verteidiger Europas“ am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Mehr

Nils Wegner / 2 Kommentare

Thierry Baudet: Oikophobie

Jörg Seidel über Thierry Baudet: Oikophobie. Der Hass auf das Eigene und seine zerstörerischen Folgen, Graz: Ares Verlag 2017. 192 S., 18 € Mehr

Gastbeitrag