Kanal Schnellroda

Ellen Kositza über »Weltflucht und Massenwahn« von Thorsten Hinz

Thorsten Hinz ist unermüdlich: Die intellektuelle Galionsfigur der Jungen Freiheit arbeitet sich schon seit Jahren an der vertrackten Mentalität des Bundesbürgers ab. Neben dem Weizsäcker-Komplex, dieser Fallstudie in Nachkriegsbiographien, ist dabei insbesondere sein „Klassiker“ Die Psychologie der Niederlage hervorzuheben. Mit Weltflucht und Massenwahn hat Hinz nun eine scharfe Abrechnung mit der »Wir schaffen das!«-Republik nachgelegt. Mehr

Nils Wegner

Der neue Sarrazin: Ellen Kositza über »Wunschdenken«

Wenn Thilo Sarrazin ein neues Buch veröffentlicht, dann steht die deutsche Medienlandschaft Kopf. Was mit Deutschland schafft sich ab begann, hörte mit Der neue Tugendterror 2014 keineswegs auf. Nun ist das neue Werk des ehemaligen Politbankers und nunmehrigen politischen Analysten erschienen (und hier zu bestellen): Wunschdenken! Mehr

Nils Wegner / 1 Kommentar

Ellen Kositza über »Umvolkung« und Akif Pirinçci an sich

»Der neue Pirinçci«: die gesamte vergangene Woche hindurch schlechthin das Thema am Antaios-Telefon. Auch die Auslieferung an die Vorbesteller, die beinahe sieben Tage lang dauerte und das zuständige Logistikunternehmen auf eine harte Probe stellte, hat den Verlagsablauf gehörig auf Trab gehalten. Nun ist das bewerkstelligt, und die Planung der anstehenden Lesereise des Autors wird in […] Mehr

Nils Wegner / 1 Kommentar

Es dämmert. Im Bildungswesen. Mit Kositza.

Bemerkenswert viele Teilnehmer der Staatspolitischen Akademien und Kongresse des IfS sind Lehramtsstudenten oder bereits fertige Lehrer. Daß Angehörige gerade der politisch umhergeworfenen, staatsbediensteten Berufsgruppe Interesse an alternativen Betrachtungsweisen unserer gesellschaftlichen Malaise zeigen, verwundert – allerdings nur auf den ersten Blick. Sezession-Literaturredakteurin Ellen Kositza macht auf eine Analyse der Ursachen aufmerksam: die Lehrerdämmerung. Mehr

Nils Wegner / 46 Kommentare

Ellen Kositza und Siegfried Suckut über „Volkes Stimmen“

Ist das der Pegida-Ton? „Die da oben“ und „Wir da unten“? Sezession-Literaturredakteurin Ellen Kositza begibt sich in ihrer neuen Buch-Video-Rezension in das Spannungsfeld zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung, zwischen Staatsmedien und Lückenpresse – und findet „Volkes Stimmen“. Mehr

Nils Wegner / 12 Kommentare

Kanal Schnellroda: Ellen Kositza empfiehlt Literatur

Ellen Kositza ist seit Jahren Literaturredakteurin unserer Zeitschrift. Gemeinsam mit Martin Sellner (er arbeitet derzeit… Mehr

Götz Kubitschek / 35 Kommentare

»Metapolitik und Parteipolitik« – Festvortrag Thor v. Waldsteins

Am 13. und 14. Juni dieses Jahres fand in Schnellroda der II. Staatspolitische Kongreß statt. Der Samstagabend stand ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum 15jährigen Bestehen des Instituts für Staatspolitik, und es war an Dr. Thor v. Waldstein, vor 150 Freunden und Unterstützern des IfS den Festvortrag zu halten. Seine Rede liegt nun als Film […] Mehr

Nils Wegner / 32 Kommentare

Der Film des Instituts für Staatspolitik zu den Akademien in Schnellroda …

… ist fertig. Wir haben lange daran gearbeitet und meinen, daß diese gut zehn Minuten den Geist und die Atmosphäre … Mehr

Götz Kubitschek / 29 Kommentare