Suhrkamp

Glanz und Elend im Plattenbau

Wer das Phä­no­men Ost ver­ste­hen will, den Zusam­men­halt im Gro­ßen eben­so wie die Span­nun­gen im Klei­nen, der muß Grit Lem­kes „Die Kin­der von Hoy“ lesen. Mehr

Heino Bosselmann / 73 Kommentare

Hedwig Richter und ihre Feinde (2) – Gegenstand der Debatte

Mit die­sem Gepäck aus Teil 1 aus­ge­stat­tet, geht es nun um den eigent­li­chen Gegen­stand der Debatte. Mehr

Erik Lehnert / 19 Kommentare

Hedwig Richter und ihre Feinde (1) – Eine Debatte

Ein Buch zur Geschich­te der Demo­kra­tie in Deutsch­land ist nicht gera­de etwas, das eine auf­re­gen­de Sache zu sein verspricht. Mehr

Erik Lehnert

»Alles unter dem Himmel« – eine Rezension

Mar­tin Sell­ner hat sich dem Buch Alles unter dem Him­mel gewid­met. Zur Ein­füh­rung geben wir die Rezen­si­on aus der 101. Sezes­si­on wieder. Mehr

Benedikt Kaiser / 15 Kommentare

Weihnachtsempfehlungen (4) – Rom, Kapital, Handstreiche

Geschenk­emp­feh­lun­gen zu Weih­nach­ten in Buch­form – wie jedes Jahr aus unse­rer Redak­ti­on. Teil 4: wie­der­um Gutes, Schö­nes, Wahres. Mehr

Benedikt Kaiser / 6 Kommentare

Gabriele Metzler: Der Staat der Historiker

Wenn Hein­rich August Wink­ler, der deut­sche Vor­zei­ge­his­to­ri­ker des links­li­be­ra­len Main­streams, in einer Talk­show nach sei­ner Mei­nung zu aktu­el­len The­men gefragt wird,… Mehr

Erik Lehnert

Philip Manow: Die Politische Ökonomie des Populismus

Der wahr­nehm­ba­re Auf­stieg des Popu­lis­mus­be­griffs beginnt zeit­lich etwa um 1980; das ent­spricht sei­ner Auf­nah­me in den Duden. Mehr

Benedikt Kaiser

Hanno Rauterberg: Wie frei ist die Kunst? – eine Rezension

Er ken­ne kei­ne Zei­ten außer denen des Tota­li­ta­ris­mus, zitiert der Ver­fas­ser des schma­len Bänd­chens Wie frei ist die Kunst?  Mehr

Caroline Sommerfeld

Peter Sloterdijk: Neue Zeilen und Tage. Notizen 2011 – 2013

Peter Slo­ter­di­jk: Neue Zei­len und Tage. Noti­zen 2011 – 2013, Ber­lin: Suhr­kamp 2018. 540 S., 28 € Mehr

Götz Kubitschek