Uncategorized

Fahrenheit 451, oder: Das hat die Universität Wien den Studenten vorenthalten

Der Ring Frei­heit­li­cher Stu­den­ten hat einen Sitz in der stu­den­ti­schen Ver­tre­tung der Uni­ver­si­tät Wien. Er hat des­halb das Recht, Vor­trags­ver­an­stal­tun­gen in Hör­sä­len anzubieten. Mehr

Redaktion / 20 Kommentare

Orbáns “Nationaler Block”? Viele Ungarn haben resigniert

Bei dem vor weni­gen Wochen im Jun­g­eu­ro­pa-Ver­lag erschie­ne­nen Büch­lein Natio­na­ler Block des unga­ri­schen Spin­dok­tors Már­ton Békés han­delt es sich um eine vor­bild­lich über­setz­te (Georg Nacht­mann), um ein Abschluß­ka­pi­tel und ein Vor­wort (Bene­dikt Kai­ser) erwei­ter­te Wie­der­ga­be des klei­nen Taschen­bu­ches Nem­ze­ti Blokk, das Teil einer Art Mini­buch­rei­he ist, in der neue, aber grund­le­gen­de rech­te Tex­te to go […] Mehr

Gastbeitrag / 26 Kommentare

Lesen, Lernen, Schauen: Weihnachtsempfehlungen Teil V

In aller Kür­ze auch von mir Weih­nachts­emp­feh­lun­gen. Es han­delt sich um Bücher, die nicht ganz in die vor­ge­ge­be­nen Kate­go­rien pas­sen. Aber bei allen lernt man etwas, wenn man sie liest. Mehr

Erik Lehnert

Wußte Israel vom Angriff der Hamas? Eine Zusammenstellung.

Es gibt Leser, die ziem­lich all­er­gisch auf mei­ne Dar­stel­lung reagier­ten, es kön­ne durch­aus denk­bar sein, daß die israe­li­schen Auto­ri­tä­ten den Hamas-Angriff gesche­hen ließen. Mehr

Martin Lichtmesz / 39 Kommentare

Schlimmer als falsche Kritik ist fehlende Kritik, sagt Jörg Seidel

Jörg Sei­del beschreibt, was wir längst hät­ten notie­ren sol­len: Über der Sze­ne liegt ein unstatt­haf­tes Dis­zi­plin­ge­bot. Es soll, so das Gebot, Orga­ni­sa­ti­ons- und Theo­rie­pfa­de geben, von denen abzu­wei­chen den Erfolg gefährde. Aber die­se Pfa­de gibt es nicht, und geis­ti­ge Par­tei­dis­zi­plin ist schwer schäd­lich für den Geist. Es gibt nur mehr oder weni­ger gut durch­dach­te Theo­rien. Und […] Mehr

Gastbeitrag / 11 Kommentare

Cancel Culture: Die Leute haben so einen Schiß!

Suhr­kamp-Autor Adri­an Daub, viel­zi­tiert (Can­cel Cul­tu­re Trans­fer, Rezen­si­on sie­he Sezes­si­on 116) behaup­tet, so etwas gäbe es über­haupt nicht. Can­cel Cul­tu­re sei ein Gerücht! Wenn über­haupt je „gecan­celt“ wür­de, dann trä­fe es nur die­se ganz weni­gen, die es echt verdienten. Mehr

Ellen Kositza / 17 Kommentare

Bündnispartner? Gegenspieler? Simon Kießling denkt über neue Parteien nach

In der poli­ti­schen Sze­ne­rie der BRD tritt neu­er­dings eine Ten­denz zuta­ge, die sich 2023 noch ein­mal signi­fi­kant ver­stärkt hat: ein Trend, daß pro­mi­nen­te Per­sön­lich­kei­ten sich poli­tisch expo­nie­ren, Strö­mun­gen sich for­mie­ren und Par­tei­grün­dun­gen ange­kün­digt wer­den, zu denen die poli­ti­sche Rech­te sich posi­tio­nie­ren muß. Mehr

Gastbeitrag / 28 Kommentare

Kontrovers: Maximilian Krahs Vortrag über Nahost und Geschichtspolitik

Im Novem­ber ver­an­stal­te­te das Insti­tut für Staats­po­li­tik (IfS) eine Tagung zu meta­po­li­ti­schen Deu­tun­gen aktu­el­ler Kri­sen und Lagen. Dr. Erik Leh­nerts Vor­trag “Ost und West. Über den gor­di­schen Kno­ten unse­rer Zeit” wird in den kom­men­den Tagen ver­öf­fent­licht. Der Vor­trag von Dimi­tri­os Kis­ou­dis ist im Dezem­ber-Heft der Sezes­si­on in gekürz­ter Fas­sung abge­druckt: “Den­ken in Kontinenten”. Mehr

Redaktion / 30 Kommentare

Niedergang, erwartbar: PISA-Desaster setzt sich fort

Deut­sche Schü­ler schnei­den in der PISA-Stu­die 2022 so schlecht ab wie noch nie. Mehr

Heino Bosselmann / 41 Kommentare