Sezession
9. August 2010

Autorenportraits in der Sezession

Gastbeitrag

Auf das Autorenportrait über Michael Klonovsky, das in der August-Sezession abgedruckt ist, reagiert die Leserschaft mit zahlreichen Zuschriften. Jeder zweite Brief enthält den Ausdruck der Begeisterung, daß wir "auf der Höhe der Zeit" seien und unsere Fähigkeit unter Beweis stellten, uns mit dem "Heute" und nicht nur mit dem "Gestern" zu beschäftigen.

Das ist ein zweifelhaftes Lob: Man hält anscheinend unseren Blick über die Höhe (oder besser: Niederung) unserer Zeit für nichts Selbstverständliches, sondern wird von der Ahnung gequält, es ginge an unserer Seite mehrheitlich um die nachträgliche Aufarbeitung verlorener Schlachten, vergangener Größe undsoweiter.

Wir sind also auf der Höhe - aber wie, wenn es (ganz im Gegensatz zum Leserwunsch) ein Kennzeichen hoher Qualitätsmaßstäbe wäre, Autoren "abhängen" zu lassen und zu schauen, was von ihnen in fünfzig Jahren noch übrig ist. Wer weiß schon, was da an Aphorismen und Splittern noch produziert wird: "Autorenportrait Michael Klonovsky", Sezession 346, August 2042 (in Planung) wäre doch einmal ein ebenso selbstbewußter wie langfristig wirksamer Köder für noch ungeborene Leser.

So hin- und hergeworfen zwischen Skylla und Charybdis liest sich unsere Portraitierten-Liste doch wie der endlose Kampf zwischen dem Ewiggestrigen und dem Allerneusten. Ordnen Sie zu und lesen Sie: Mittlerweile ist das ein Fundus, der sich sehen lassen kann. Ach ja, und: Abonnieren Sie! 2021 gibts ein Portrait auf der Höhe der Zeit über den Autor Dustin Meyer (ist noch in der Grundschule, hat noch keinen Verlag).

Heft 1/ April 2003                 Martin van Creveld
Heft 2/ Juli 2003                   Gerhard Nebel
Heft 3/ Oktober 2003           Gómez Dávila
Heft 4/ Januar 2004              Rudolf Fahrner
Heft 5/ April 2004                  Pierre-Joseph Proudhon
Heft 6/ Juli 2004                    Edgar J. Jung
Heft 7/ Oktober 2004            Horst Lange
Heft 8/ Januar 2005              Robert Michels
Heft 9/ April 2005                  Margret Boveri
Heft 10/ Juli 2005                  Carl Zuckmayer
Heft 12/ Januar 2006             Panajotis Kondylis
Heft 13/ April 2006                 Ludwig Gumplowicz
Heft 14/ Juli 2006                   Gottfried Benn
Heft 15/ Oktober 2006           Hans Blüher
Heft 16/ Februar 2007            Emil Cioran
Heft 17/ April 2007                  Lenore Kühn
Heft 18/ Juni 2007                   Kurt Hübner
Heft 19/ August 2007              Ezra Pound
Heft 20/ Oktober 2007             Rudolf Bahro
Heft 21/ Dezember 2007         Stefan George
Heft 22/ Februar 2008             Ernst Jünger Zeittafel
Heft 23/ April 2008                   Jörg Friedrich
Heft 24/ Juni 2008                    Peter Sloterdijk
Heft 25/ August 2008               Gerd Gaiser
Heft 26/ Oktober 2008             Otto Depenheuer
Heft 27/ Dezember 2008          Alain de Benoist
Heft 28/ Februar 2009              Konrad Lorenz
Heft 29/ April 2009                   Wolfgang Sofsky
Heft 30/ Juni 2009                    Henry de Montherlant
Heft 31/ August 2009               Knut Hamsun
Heft 32/ Oktober 2009             Hans-Jürgen Syberberg
Heft 33/ Dezember 2009          Botho Strauß
Heft 34/ Februar 2010              Zeev Sternhell
Heft 35/ April 2010                    Helmut Schelsky
Heft 36/ Juni 2010                     Camille Paglia


 Gastbeitrag

  • Sezession

Nichts schreibt sich
von allein!

Das Blog der Zeitschrift Sezession ist die wichtigste rechtsintellektuelle Stimme im Netz. Es lebt vom Fleiß, von der Lesewut und von der Sprachkraft seiner Autoren. Wenn Sie diesen Federn Zeit und Ruhe verschaffen möchten, können Sie das mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Bitte überweisen Sie auf das Konto:

Verein für Staatspolitik e.V.
IBAN: DE86 5185 0079 0027 1669 62
BIC: HELADEF1FRI

Oder nutzen Sie paypal:

Kommentare (0)

Für diesen Beitrag ist die Diskussion geschlossen.